Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Hauptbereich

Gut ausgeschildert mit dem neuen Wanderleitsystem

Das neue Wanderleitsystem des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald wurde im Mai 2017 in der Gemeinde Fichtenberg mit tatkräftiger Unterstützung des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Fichtenberg realisiert und im Juli 2017 offiziell seiner Bestimmung übergeben. Insgesamt wurden 163 Pfeilwegweiser mit Orts- und Kilometerangaben aufgestellt. Entlang der Wege wurden einige Hundert Zwischenwegweiser mit den jeweiligen Wegnummern oder Markierungszeichen angebracht.
Das Rundwegenetz der Gemeinde wurde vor einigen Jahren etwas ausgedünnt. Die Folge war, dass es keine fortlaufende Nummerierung der Wege mehr gab. Aus diesem Grund bekamen alle Rundwanderwege jetzt eine neue Nummerierung. Sechs neue Wegen wurden nun mit den neuen Wegweisern ausgeschildert und laden ein, die Gemeinde mit Umgebung und tollen Aussichtspunkten zu erkunden.

 

 

Nach oben

Wandervorschläge

Folgende Rundwanderwege gibt es derzeit in der Gemeinde Fichtenberg

Rundwanderweg Nr. 1:

Dieser Weg führt über das Schützenhaus hinauf zum Langert und hinunter zum Waldsee. Über  den unteren Dachsklingenweg geht es oberhalb des Plapphofes, dann über die Straße zum  Rupphof. Von  dort hinauf zur Schanze und  wieder hinab ins Rottal (bisher Rundweg Nr. 2). Die Streckenlänge beträgt 11 km.

Rundwanderweg Nr. 2:

Diese Tour führt vorbei am Diebachsee, entlang der Erlenhofer Str. und dann kurz nach der Abzweigung Buschhof hinauf zum Erlenhof. Über die Ewing geht es dann zum Abstieg über den Viechberg mit herrlicher Aussicht ins Tal (bisheriger Rundweg Nr. 3). Die Streckenlänge beträgt 7 km.

 

Rundwanderweg Nr. 3:

Dieser Weg startet bei der Abzweigung des Aspich-Weges kurz nach der Kronmühle und führt vorbei am Reutehaus mit Blick auf Mittelrot und ins Kochertal. Auf dem Waldweg entlang des Turmberges und über den Hermersbergweg  geht es wieder zurück zum Startpunkt (bisheriger Rundweg Nr. 7). Die Streckenlänge beträgt 4 km.

 

Rundwanderweg Nr. 4:

Start für diese Tour ist beim Wanderparklatz Staufenberg, zunächst aufwärts bis geht es dann Richtung Osten mit herrlicher Aussicht auf Fichtenberg vorbei am Wasserbehälter ganz hinauf auf den Staufenberg. Ein Stück auf dem Höhenrücken entlang geht es dann abwärts bis das Tälesträßle erreicht wird. Auf diesem geht es dann zurück zum Startpunkt (bisheriger Rundweg Nr. 9). Die Streckenlänge beträgt 3,5 km.

 

Rundwanderweg Nr. 5 „Von Kirche zu Kirche“:

Der Weg ist ein Teil des Angebotes „Kirche erwandern“. An diesem Weg zwischen der Fichtenberger Kirche und der Mittelroter Kirche gibt es Wildpflanzen, aber auch Orte der Ruhe und Meditation. Der Weg führt über den Stummelberg zur Kirche St. Georg in Mittelrot und an der Bahnlinie wieder zurück (bisheriger Rundweg Nr. 12). Die Streckenlänge beträgt 6,8 km.

 

Rundwanderweg Nr. 6 „Fichtenberg Rundherum“:

Dieser Weg führt rund um den Hauptort. Dabei werden die entlang des Weges aufgestellten Informationstafeln einiges zur Geschichte des Ortes zu erzählen haben (bisher ohne Nummerierung). Die Streckenlänge beträgt 6,4 km.

 

Tour T der Touristikgemeinschaft Idyllische Straße:

Dieser Weg wurde wegen des fast identischen Wegeverlaufes mit dem bisherigen großen Rundwanderweg der Gemeinde zusammengelegt. Diese Wanderung führt durch fast alle Teilorte der Gemeinde Fichtenberg und vorbei an wunderbaren Aussichtspunkten. Gestartet werden kann zum Beispiel am Parkplatz des Diebachsees. Die Streckenlänge beträgt 19 km.

 

Die Tour S der Touristikgemeinschaft Idyllische Straße durchquert die Gemeinde von Hausen kommend durch die Hauptstraße, Rathausstraße, Neue Straße, Michelbächle bis zum Kirgel. Streckenlänge 154 km.

 

In die neue Beschilderung sind auch die durch das Gemeindegebiet führenden Albvereinsweg einbezogen:

 

Der Hauptwanderweg 3 Main-Neckar- Rhein Markierung Roter Strich mit Baumsymbol  von Erlenhof bis Eichenkirnberg.

 

Der Weg mit der Markierung Roter Punkt vom Jaghaus über die Schanze, durch den Langert bis zur Mordklinge.

 

Der Weg mit der Markierung blauer Strich vom Kirgel, über Mittelrot, vorbei am Röterturm, Richtung Honkling.

 

Infobereich

Fichtenberg erleben

In der Gemeinde können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungs-
kalender stets auf dem neuesten Stand.

Zur Rubrik
"Veranstaltungskalender"

Schwäbischer Albverein

Der Schwäbische Albverein ist der größte europäische Wanderverein mit 120.000 Mitgliedern. In rund 600 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg sind die Ortsgruppen aktiv. Das Wandergebiet reicht vom Taubergrund zum Bodensee und vom Schwarzwaldrand bis zum Ries.

Zur Homepage "Schwäbischer Albverein"

Reizvolle Umgebung

der Diebach-Stausee