Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Hauptbereich

L 1066

Die Ortsumfahrung Fichtenberg ist mit einem Investitionsvolumen in Höhe von etwa 16 Millionen Euro eine der größten und umfangreichsten Baumaßnahmen im Landkreis Schwäbisch Hall. Neben dem Straßenbau werden zwei Bahnübergänge beseitigt und mehrere Brückenbauwerke hergestellt sowie Gewässer und Sportplätze verlegt. Bei der Gesamtmaßnahme handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landes Baden - Württemberg, der Deutschen Bahn, der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinde Fichtenberg. Mit der Ortsumfahrung wird die Verkehrssicherheit und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Fichtenberg verbessert.

Kurzinfo:
Mit der Baumaßnahme wurde am 24. November 2006 begonnen. Die neue L 1066 wird zukünftig im Westen oberhalb des jetzigen Bahnüberganges an die bestehende Landesstraße aus Richtung Murrhardt angeschlossen. Von dort führt sie nördlich des Wohngebietes Mühläcker vorbei zu der bereits fertiggestellten Kreuzung mit der Tälestraße. Weiter im Osten wird die neue Straße im Bereich des Gewerbegebietes Riedwiesen wieder an die bestehende L 1066 angeschlossen. Die L 1050 aus Richtung Oberrot wird über das neue, im vergangenen Jahr fertiggestellte Brückenbauwerk an die Umgehungstrasse angeschlossen. Zum Ende des Jahres werden die Vorbereitungen für den Anschluss an der L 1050 und auch der Bahnhofstraße getroffen. Die L 1050 muss auf die Höhe der neuen Brücke geführt werden.

Maßnahmen der DB AG und Gemeinde
Nach Abschluss der oben genannten Baumaßnahme wird die Deutsche Bahn AG eine neue Unterführung im Bereich des jetzigen innerörtlichen Bahnüberganges herstellen. Bereits im letzten Jahr hat die Gemeinde Fichtenberg eine weitere Brücke über die Rot erstellt, mit der das Gewerbegebiet Langwiesen im Westen der Umgehung an die künftige L 1066 angeschlossen werden soll.

Infobereich

Regierungspräsidium

Mehr Informationen zur L 1066  erhalten Sie auf der Seite des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Zur Homepage

Reizvolle Umgebung

der Diebach-Stausee