Fichtenberg (Druckversion)

Im Detail

Die Beseitigung des Bahnübergangs in der Rathausstraße ist neben der Ortsumfahrung eine weitere Großbaustelle in der Gemeinde Fichtenberg. Wie wichtig diese Maßnahme ist, hat sich durch den tragischen Unfall am 30.09.2005 gezeigt. Die Kreuzungsvereinbarung wurde im Jahr 2007 von allen Beteiligten unterschrieben. Der Bund, die Deutsche Bahn AG und die Gemeinde Fichtenberg teilen sich die Baukosten zu je einem Drittel. Für den Anteil der Gemeinde erfolgt ein Zuschuss aus Mitteln des Entflechtungsgesetzes. Zunächst wird eine Bahnunterführung östlich des Gewerbegebiets gebaut. Über sie wird die künftige Straße von der Kronmühlkreuzung an den Weg beim Friedhof angeschlossen.In diesem Zusammenhang folgen weitere Umbauten im Bereich der Schulstraße, in die auch die Bahnunterführung für Fußgänger an der Rathausstraße künftig einmündet. Durch diese Maßnahme wird sich in Verbindung mit der Fertigstellung der Umgehung der L 1066 eine positive Qualitätsveränderung für den Ort ergeben.

http://www.fichtenberg.de/index.php?id=198&no_cache=1