Fichtenberg (Druckversion)

Die Verwaltung erfolgt durch die Deutsche Stiftungstreuhand AG. Für die Stiftung wird ein gesonderter Stiftungsrat eingerichtet, der aus fünf stimmberechtigten Personen besteht. Der amtierende Bürgermeister ist ständiges Mitglied. Je zwei Mitglieder des Stiftungsrats werden auf Vorschlag des Gemeinderats und der am Ferienprogramm teilnehmenden Vereine und Institutionen für die Dauer von fünf Jahren benannt. Ihre Amtszeit richtet sich nach der kommunalen Wahlperiode. Der Stiftungsrat wählt den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden. Die Beschlussfassung erfolgt in einfacher Mehrheit.

Der Stiftungsrat entscheidet über die zu fördernden Einrichtungen, Organisationen und Projekte. Überwachungs- und Kontrollaufgaben des Kuratoriums der Stiftung bleiben dabei unberührt. Die Vertretung in die Öffentlichkeit erfolgt durch den Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter. Vierteljährlich wird über Spender und Zustifter informiert. Die Deutsche Stiftungstreuhand AG erhält für Marketing, Beratungskosten und die Kapital- und Vermögensverwaltung einen pauschalen Verwaltungskostenausgleich.

Mit der Gemeindestiftung wird die Zukunft des Ferienprogramms in der Gemeinde Fichtenberg gesichert. Die bisher teilnehmenden Vereine hatten sich einstimmig für die Einrichtung der Stiftung ausgesprochen. Die Gemeinde Fichtenberg wünscht sich daran anküpfend, dass die Vereine auch weiterhin so aktiv wie bisher am Ferienprogramm mitarbeiten und den Kindern in den Ferienzeiten abwechslungsreiche, bildende Aktivitäten anbieten. Neben kulturellen Angeboten werden auch vielfach landschaftsbezogene Projekte durchgeführt, die das Verständnis für unsere Umwelt nachhaltig schon in unseren Kindern verwurzeln. Nach dem Stand vom 4. August 2015 betrug das Stiftungskapital 26.400 Euro.

Satzung zur Gemeindestiftung

Satzung der Gemeindestiftung

http://www.fichtenberg.de//leben-wohnen/gemeindestiftung/gemeindestiftung-fichtenberg