Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Idyllisch gelegen
im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Hauptbereich

Rückblick Ferienprogramm 2019

Auftaktveranstaltung Zeltlager der Pfadfinder in Oberrot vom 26.- 28.07.2019

Aktrobaten und Jongleure

 

Die Kinder des Kindersommerlagers der Pfadfinder erlebten ein spannendes Wochenende unter dem Motto: Zirkus

Oberrot. Am letzten Tag des Lagers werden zahlreiche erwartungsvolle Eltern in die Zuschauerränge des kleinen Zirkuszeltes geführt. Vor ihnen liegt eine bunte Show in allen Künsten die der Zirkus hergibt. Tagelang haben die 40 Kinder des Kindersommerlagers der Pfadfinder für diesen Tag geübt. Schon am Freitag konnten die Kinder viele verschiedene Sachen ausprobieren. Nicht nur für Akrobaten und Jongleure war viel geboten, auch Zauberer und Clowns kamen nicht zu kurz. Zusammen mit den 20 Betreuern studierten die Kinder aus Oberrot, Fichtenberg, Unterrot und Steinbach in einem Gebiet ihrer Wahl eine Nummer für den großen Auftritt am Sonntag ein. Doch nicht nur mit Üben waren die Kinder beschäftigt. Bei einem Geländespiel mussten sie einer Gruppe Zirkusleute helfen, ihr Zelt wieder zu finden. Dafür galt es Aufgaben vom Witze erzählen bis zum Seiltanz zu lösen und Fetzen des Zeltes zu sammeln. Allein das Wetter machte den Kindern und den Pfadfindern zu schaffen. Während es die ersten Tage recht trocken blieb, fiel mit starkem Regen ausgerechnet der Tag des großen Auftrittes wortwörtlich ins Wasser. Doch getreu nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!“ führten die Kinder ihre Kunststücke trotzdem vor. So wurde kurzerhand und mit viel dekorieren das Versammlungszelt zum Zirkuszelt. Und die Diabolo-Jongleure traten sogar bei strömendem Regen im Freien auf. Beeindruckt von Zauberern und Akrobaten, Clowns und Jongleuren spendeten die Eltern viel Applaus. Und unter diesem Applaus ging auch das Wochenende für Kinder und Mitarbeiter zu ende. Lz

Nach oben

Mit dem Jäger unterwegs

Mit dem Jäger unterwegs überschrieb der Schwäbische Albverein Ortsgruppe Fichtenberg seinen Programmpunkt.

Neben Tiere erraten, gab es Tannenzapfen werfen und weitere Spiele. Eine kleine Überraschung überreichte Hermann Schrof zum Schluss und Frau Christa Vogel verteilte einen Flyer über Fährten der Tiere, Anstecker und Süssigkeiten.

Gabriele Sonner lud unter dem Motto "Wir filzen einen Vogel" zum Ferienprogramm ein

Am Dienstag Vormittag war im Hallenanbau das Filzen von Vögeln angesagt. 17 interessierte Kinder waren mit Feuereifer dabei, aus bunten Wolleflocken unter Anleitung  bunte Tiere zu gestalten. Zwei Stunden lang wurde geduldig und hochkonzentriert Wolle ausgelegt, mit Wasser und Seife gestreichelt und kräftig gewalkt, bis am Ende, mit Knöpfen oder Perlen als Augen versehen, die wunderschönen Vögel stolz mit nach Hause genommen werden konnten.

Vielen Dank den zahlreichen Helfern ohne die dies nicht möglich gewesen wäre und den Kindern die so toll mitgemacht haben.

Wir fertigen ein Möbelstück bei der Firma Kühnle-Waiko

Sechs Mädchen und Jungen waren mit Eifer dabei die vorgefertigten Teile zu einer multifunktionalen Aufbewahrungsbox zusammenzufügen. Da wurde fleißig geleimt, Holzdübel reingehämmert und die Teile zusammengefügt. Da zeigte sich das unterschiedliche handwerkliche Geschick der einzelnen Teilnehmer, wie Firmenchef Günter Kühnle und Programmbegleiter Hilmar Fruck beobachteten. Bereits nach einer knappen Stunde konnten sich die Ferienmöbelschreiner auf ihren Kisten zum Vesper niederlassen. Auch lassen sich in den praktischen Boxen allerlei Utensilien verstauen. (Bild und Ausschnitt Text Karl-Heinz Rückert).

Tennisclub Fichtenberg - Spiel und Spaß auf dem Tennisplatz

Mit 10 Kindern wurde am Mittwoch, 31.07.2019 von Vereinsmitgliedern versucht, das Tennisspiel nahe zu bringen. Dies hat den Kindern sichtlich Freude bereitet, wenn man in die strahlenden Gesichter blickt.

Floristik Tschampa - Basteln mit Naturmaterialien

Kreativität war beim Ferienprogramm in Fichtenberg beim Basteln mit Blumen und Naturmaterial gefragt. Neunzehn Kinder tummelten sich auf dem Hausvorplatz bei Floristin Stephanie Tschampa um aus einfachen Materialien ansehnliche Blumengestecke zusammenzustellen.  Nach einer kurzen Einführung machten sich die Ferienkinder ans Werk. Auf dem sonnenbeschienenen Boden hockend stellten sie mit Begeisterung ihre eigenen phantasievollen Gestecke zusammen. Alle hatten an dem sommerlichen Nachmittag ihr Ferienvergnügen. (Bild und Auszug Bericht - Karl-Heinz Rückert)

Backen im Holzbackofen

Ein Backtag der besonderen Art fand auf dem Bauernhof von Regiswindis Weller statt. 14 Buben und Mädchen backten Brot, Pizza und Salzkuchen in ihrem Holzbackofen. Alles aus Demeter Produkten frisch und lecker hergestellt. Nebenbei wurden auch noch die Ziegen, Kühe, Hühner und eine Glucke mit ihren Küken besichtigt und gestreichelt. Herzlichen Dank an Frau Weller. Es hat super Spaß gemacht und alles Gebackene war einmalig gut!

Eulen in Not

Eulen und Wellensittiche werden beim Programmpunkt des Gesangvereins besucht

Mit dem Fahrrad fuhren 11 begeisterte Kinder nach Unterrot, um 2 außergewöhnliche Vogelvolieren zu besichtigen. Die 1. Station war bei Willi Hübners „Eulen“. So konnten sie hautnah den Brillenkauz aus Südamerika und den Milch,- oder auch Blassuhu genannt, aus Afrika erleben. Vom Sibirischen Uhu war sogar ein „Babyuhu“ da, welchen die Kinder streicheln durften. Station 2 war bei Petra Puppes „kleinem Vogelparadies“. Ca. 140 Wellensittiche und über 60 Nymphensittiche fanden bei ihr Unterschlupf. Abgegeben von Tierhaltern, die durch veränderte Lebensumstände ihr Tier nicht mehr unterbringen und versorgen konnten. Am fröhlichen zwitschern und brabbeln der Vögel konnte man hören, wie überaus wohl sie sich fühlen.

Erste Hilfe leicht gemacht

Am Freitag, 02.08.2019 wurden knapp 30 Kinder in die Grundkenntnisse der Erste Hilfe von den DRK-Mitgliedern eingewiesen. Durch das Üen an anderen Kindern wurden die Übungen gefestigt.
Abschließend durften die Kindern mit viel Spaß ein Kind zur Mumie einwickeln.

Sparkasse Fichtenberg präsentiert Prinzessin Gisela Theater beim Ferienprogramm

13 Jungen und Mädchen verfolgten am 06.08.2019 nachmittags mit Spannung den Kasper auf Schatzsuche, das von dem Prinzessin Gisela Theater im Rahmen des Ferienprogramms aufgeführt wurde.

Abschließend erhielt jedes Kind eine Brezel und ein Getränk.

Nach oben

Gemeindestiftung Fichtenberg

Mit der Gemeindestiftung zum Schotterwerk Gläser

 

Acht Kinder fuhren am Freitag, 09.08.2019 zur Firma Gläser nach Zwingelhausen, um das Schotterwerk zu besichtigen. Werner Pöthig begrüßte alle aufs herzlichste und erklärte die 160 jährige Geschichte der Firma Gläser.  Danach ging es auf den höchsten Punkt, um das ganze Gelände zu übersehen. Jeder durfte im Gesteinshaufen wühlen und nach Versteinerungen suchen. Alle wurden fündig und durften die Sachen mit nach Hause nehmen. Mit dem sehr großen Schaufellader fuhren die Kinder dann zur Verpflegungsstation. Nach der Stärkung ging es nochmals hoch zum letzten Highlight . Sprengung im Steinbruch. Wow, das war für alle eine tolle Sache und hat riesen Spaß gemacht. Mit einem großen Applaus verabschiedete sich die Gruppe von Werner Pöthig  und machte sich zufrieden mit Versteinerungen im Gepäck auf den Heimweg.

Nach oben

Bei Heinz Kühnle und K & S Fliesen wurden beim Ferienprogramm "Fliesen fachgerecht verlegt!"

Nachdem Herr Kühnle (unterstützt von Herrn Schmelcher) alles vorbereitet und erklärt hatte waren die anwesenden Kids mit Eifer und echt fleißig bei der Sache. Da wurden Ideen ausprobiert und verworfen bis letztlich für gut befundenes auf die selbst ausgesuchte Basisfliese geklebt wurde. So vergingen die zwei Stunden im Nu.

Eins der letzten Bilder zeigt die jungen Künstler mit ihren Kunstwerken vor der KundS Fliesen Halle

Nachdem H. Kühnle (unterstützt von R. Schmelcher) alles vorbereitet und erklärt hatte waren die anwesenden Kids mit Eifer und echt fleißig bei der Sache. Da wurden Ideen ausprobiert und verworfen bis letztlich für gut befundenes auf die selbst ausgesuchte Basisfliese geklebt wurde. So vergingen die zwei Stunden im Nu.

Eins der letzten Bilder zeigt die jungen Künstler mit ihren Kunstwerken vor der KundS Fliesen Halle.

Sind die Bienen noch da?

Unter diesem Motto waren am Dienstagnachmittag zehn sehr interessierte Jungen und Mädchen im Rahmen des Fichtenberger Ferienprogramms gemeinsam mit den Imkern Jürgen Hölzel, Hans Traub und Dagmar Apperger unterwegs.
Nach einer kurzen Wanderung zu den Bienenstöcken am Viechberg erklärte Herr Hölzel den Kindern viele interessante Fakten über Bienen, z.B. den Aufbau eines Bienenstockes, die 3 im Stock lebenden Bienenarten (Arbeiterbienen, Drohnen und Königin), sowie deren Entwicklung und ihre Aufgaben.
Beeindruckt waren die Kinder von der Flugleistung einer Arbeiterbiene. Diese legt für ein Kilogramm Honig eine Strecke zurück, die etwa der dreifachen Umrundung des Erdballs entspricht.
Im Anschluss durften die Kinder in einen Bienenstock schauen. Die Königin war leider nicht zu finden, dafür aber waren Bienen mit "Pollenhosen" zu sehen und wie sich Bienen zusammenhängen, wenn sie ihre Waben bauen.
Um die Bienen auf den Winter vorzubereiten werden sie gefüttert. Deshalb wurden auf die Stöcke noch Futtereimer mit Zuckerwasser aufgesetzt.
Nachdem die Arbeit bei den Bienen beendet war, gab es vor dem Nachhauseweg noch eine Stärkung - Butterbrot mit Honig.

Bauernhof-Leben

Zum „Bauernhof-Leben“ lud Familie Weber-Amann die Kinder zum Ferienprogramm am 14.08.2019 ein.

Begonnen wurde der Vormittag mit ein paar Erklärungen zu den Kühen und anschließend galt es die älteste Kuh von Hand zu melken. Mit den Ziegen wurde spazieren gegangen, bei den Hühnern freuten sich die Kinder über die gefundenen Eier und durfte die Hühner anschließend füttern.

Zum Abschluss genossen die Teilnehmer die gemolkene Milch als Kakao, dazu gab es Käse, eigenen Schinken und Salami vom Hof.

Mit den gefundenen Eiern und einem kleinen Mitbringsel in Form eines Kälbchen wurden die Kinder gegen Mittag nach Hause verabschiedet.

Es hatte allen sehr gut gefallen und die Kinder zeigten großes Interesse am Bauernhof-Leben.

Nach oben

Herstellung von Laugengebäck in der Bäckerei Pehlke

Am Mittwoch, den 14 August, hat die Bäckerei und Konditorei Pehlke in Fornsbach zum Ferienprogramm geladen. Zehn fleißige Hobbybäcker haben sich angemeldet. Als erstes wurde die schicke Arbeitskleidung angelegt, dann konnte es mit dem Backen los gehen.
Es gab leckere Brezeln, Zöpfle und Knoten. Alle hatten reichlich Spaß und volle Tüten für daheim.

Die Welt der Wägetechnik

Bei der Firma Ebinger Waagenbau war am 15.08.2019 bereits alles für die Kinder vorbereitet. Nach der kurzen Begrüßung durch Max Ebinger konnten die ausschließlich männlichen Teilnehmer aus einer Vielzahl von Einzelteilen eine funktionsfähige (Küchen-)Waage zusammenbauen. Da wurde unter fachmännischer Anleitung geschraubt und gelötet bis alle Waagen fertig zum Gebrauch waren.

Eine lehrreiche Betriebsführung, ein paar Geschenke und ein Gruppenfoto, inklusive der Maskottchen "Gramm" und "Grämmi" bildete den Abschluß des kurzweiligen Vormittags.

Schade jedoch, dass sich nur 4 Kinder angemeldet hatten...das hätte sicher Vielen Spass gemacht.

Ferienkinder schnuppern in den BMX-Race Sport

 

Am Samstag 17.08.2019 veranstaltete die Radsportabteilung des TSF Welzheim 1863 e.V., im Zuge des diesjährigen Ferienprogramms, ein BMX Schnuppertraining für interessierte Kinder.

55 Kinder im Alter von 7-14 Jahren, aus sieben Gemeinden, trafen sich um 10 Uhr an der BMX Bahn in Welzheim, um von den BMX Trainern Jörn Weller, Maik und Kai Scheib in altersgerechten Gruppen eingeteilt zu werden.

Nach kurzem Fahrrad-Check und mit Schutzausrüstung ausgestattet wurde erstmal die Koordination und Reaktion auf und mit dem Rad getestet. Hier ging es darum, wie sicher die Kinder auf ihrem Rad sind, bevor es auf die Strecke geht. Danach wurde die BMX Strecke abgelaufen und erklärt, an welchen Stellen man wie fahren muss um sicher über die Hindernisse und durch die Kurven zu kommen. Von den Aktiven Fahren des TSF Welzheim waren zur Unterstützung Paul Heinz , Dominique Schmelcher und Aron Hansel dabei um zu zeigen, wie es aussehen soll.

Als auch das erste befahren der Strecke gemeistert war, ging es an den Startberg. In kleinen Startgruppen eingeteilt konnten die Kinder erste Rennsituationen kennenlernen. Es zeigte sich schnell, wie manche Kinder schon mutig waren und sich kleine Wettkämpfe lieferten.

Am Ende dieses Schnuppertraining konnten alle Kinder ihren Eltern zeigen, was sie in vier Stunden BMX-Training gelernt hatten bevor Paul Heinz, Dominique Schmelcher und Patrick Fritz den begeisterten Zuschauern das optimale befahren der BMX-Strecke zeigten.

Alle Kinder waren mit vollem Elan und Eifer dabei. Es hat allen Teilnehmern und den Zuschauern großen Spaß gemacht, dabei zu sein.

Kinderaktionstag der Kirchengemeinde am 19.08.2019

„Wer knackt die 7 Schlösser???“, so konnten die 27 Kinder lesen, als sie am Montag nachmittag das Gemeindehaus zum Ferienprogramm der ev. Kirchengemeinde Fichtenberg betraten. Neben dem Schild stand eine große Schatzkiste, die mit Ketten und 7 Schlössern verschlossen war.

Die Kinder waren sehr gespannt und konnten in der Zachäus-Geschichte zunächst mal hören, wie Jesus das Herz des bösen Zöllners „geknackt“ und ihn dadurch verändert hatte. Auch ein eigenes Herz (extra zum Öffnen) konnte gebastelt werden.

Danach konnten die Kinder in vier Gruppen bei ihren Mitarbeitern Lavi, Eva, Luca und Simon Schlüssel erspielen, um die einzelnen Schlösser zu öffnen. Schnell war klar, dass diese Aufgabe nur gemeinsam zu meistern war und so rannten, rätselten, spielten und kämpften die Kids um jeden Schlüssel. Am Ende war es dann geschafft. Die Kiste konnte geöffnet und das darin befindliche Grillgut am Lagerfeuer verspeist werden.

Ein rundum gelungener und spannender Nachmittag war ratzfatz (und viel zu schnell) vorbei.

Wer ähnliches während der Schulzeit erleben will ist herzlich zu den Kindergruppen der Kirchengemeinde eingeladen. Sonntag zum Kindergottesdienst, montags zur Mädchenjungschar und freitags zur Bubenjungschar.

Anmeldeformular und Flyer zum Kindersommerzeltlager Pfadfinder Oberrot

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Fichtenberg

Rathausstraße 13
74427 Fichtenberg
E-Mail schreiben

Reizvolle Umgebung

der Diebach-Stausee